Ist Ceram-Dry und Ceram-Click umweltverträglich ?

Absolut !
Ceram-Dry besteht aus Keramik und Kork also produziert mit natürlichen Rohstoffen.
Die Verklebung des Korks unter der Keramik erfolgt mit einem  umweltfreundlichen Kleber.

Die Fuge ist eine Epoxidharzfuge aus drei Komponeneten A- Epoxidharz, B- Aminhärter,
C- mineralische Zuschlagstoffe und Additive mit den Gütesiegeln und Umweltkennzeichen
GISCODE RE 1 / Lösemittelfrei
EMICODE EC 1 PLUS / Sehr emissionsarm
Ausgehärtete Fugenreste sind normaler Baustellenabfall – leere Gebinde sind recyclingfähig

Die Bodenausgleichsmasse ist eine zementäre Fließspachtelmasse  mit Spezialzementen, mineralischen Zuschlagstoffen, redispergierbaren Polymeren und Additiven.
GISCODE ZP 1 / Chromatarm nach EU-VO 1907/2006 (REACH)
EMICODE EC 1 PLUS / Sehr emissionsarm
Ausgehärtete Reste sind normaler Baustellenabfall – leere Gebinde sind recyclingfähig

Die Grundierung ist ebenfalls Lösemittelfrei nach TRGS 610.
Nach Durchtrocknung geruchsneutral sowie ökologisch und physiologisch unbedenklich.
Ausgehärtete Reste sind normaler Baustellenabfall – leere Gebinde sind recyclingfähig

Ceram-Click
besteht aus Keramik und einer mineralischen Faserplatte also produziert mit natürlichen Rohstoffen.
Die Verklebung der Trägerplatte unter der Keramik erfolgt mit einem  umweltfreundlichen Kleber.

Sowohl Ceram-Dry und Ceram-Click sind schnell rückbaubar und als Baustellenabfall ohne weitere Trennung zu entsorgen.

Erwähnenswert ist auch die umweltfreundliche Verpackung, denn die Fliesen werden erst gar nicht eingepackt, sondern liegen lose auf einer Holz-Palette und sind wegen des Transportes und Wettereinflüssen lediglich eingeschrumpft.

Ceram-Dry und Ceram-Click sind in jeglicher Hinsicht eine saubere Sache !